Marktanalyse 2013

Unser Geschäftführer Martin Schachinger schreibt jeden Monat einen persönlichen Marktkommentar, der in Fachzeitschriften wie zum Beispiel dem pv magazine oder der photovoltaik, sowie auf Online-Plattformen wie dem Solarserver oder EUWID Energie veröffentlicht wird. Hier finden Sie die komplette Sammlung aller Artikel.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – ein Rückblick auf das vergangene Jahr, sowie ein vorsichtiger Blick nach vorn

13. Dezember 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Rückblickend war es ein vergleichsweise ruhiges Jahr, die allgemeine Preisentwicklung betreffend. Kannten 2012 die Preise noch über alle Technologien hinweg nur eine Richtung, nämlich nach unten, blieben sie 2013 über das ganze Jahr recht stabil, haben sich dabei sogar aneinander angenähert. WEITERLESEN

Stagnierender europäischer Markt und Lagerräumungsverkäufe lassen die Preise zum Jahresende purzeln

13. November 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Nach wochenlanger Stagnation der Preise hat im Oktober ein langsamer aber stetiger Preisverfall insbesondere bei Modulen aus Deutschland bzw. Europa und auch bei Produkten aus Japan/Korea begonnen. WEITERLESEN

Preise weitestgehend stabil – womit kann sich der asiatische Hersteller jetzt noch gegenüber dem Wettbewerb differenzieren?

15. Oktober 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Die Preise auf dem europäischen Markt sind nun seit vielen Wochen weitestgehend stabil. Es gibt kaum noch Ausreißer nach oben oder unten. Wie schon im letzten Monat erwähnt, bilden sich für asiatische Module zunehmend zwei Preisniveaus aus – eines für Module aus chinesischer Produktion, die der EU-Vereinbarung und damit einer Einfuhrbeschränkung unterworfen sind und eines für Module aus dem übrigen asiatischen Raum, für die keine Regularien existieren. WEITERLESEN

Module aus China sind nicht mehr die günstigsten am Markt, sie werden von Produkten aus Südostasien unterboten

13. September 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Das Ringen um die Einfuhrpreise von Modulen aus China zeigt bereits spürbare Konsequenzen. Zwar dominieren Angebote aus China noch immer den weltweiten Modulmarkt, allerdings sind sie nicht mehr diejenigen mit den tiefsten Preisen. WEITERLESEN

Das Ende der freien Marktwirtschaft im PV-Sektor oder ein neuer Anfang für alternative Modulproduzenten?

19. August 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Die monatelange Diskussion über Anti-Dumping-Zölle für chinesische Zellen und Module in der EU hat vor kurzem ein Ende gefunden. Bekanntlich einigte man sich auf Mindesteinfuhrpreise und Maximaleinfuhrmengen. Nachdem die Juli-Preise angesichts der anhaltenden Diskussion bis zur Monatsmitte noch vereinzelte Schwankungen aufwiesen, sind sie seit Monatsende quasi eingefroren. WEITERLESEN

Preise für kristalline Module aus Europa und China nähern sich aneinander an

17. Juli 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Das laufende Anti-Dumping-Verfahren und die sich daraus ergebende Verknappung von chinesischer Ware auf dem europäischen Markt führen zu einer langsamen, aber kontinuierlichen Annäherung der Preise. WEITERLESEN

Chinesische Hersteller lassen europäischen Markt nach Inkrafttreten der Zölle links liegen

14. Juni 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Nennen wir es Kalkül, nennen wir es Trotzreaktion - sicher ist, dass chinesische Module nur noch widerwillig ihren Weg nach Europa finden. War es noch bis vor Kurzem kein Problem für den Investor oder Projektierer, seine Module für größere Projekte direkt beim asiatischen Hersteller einzukaufen und termingerecht liefern zu lassen, so hat sich die Lage jetzt grundlegend gewandelt. WEITERLESEN

Voraussichtliche Höhe der Anti-Dumping-Zölle führt zu mehr Unsicherheit am Markt

14. Mai 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Nach monatelangem Rätselraten hinsichtlich der Höhe anstehender Strafzölle auf chinesische Module ist die Katze nun scheinbar aus dem Sack – die Zölle sollen laut Empfehlung des zuständigen EU-Komissars De Gucht zwischen 37 und 68 Prozent liegen. Im Durchschnitt wären das 47 Prozent, was die ursprünglichen Annahmen vieler Marktteilnehmer weit übertrifft. WEITERLESEN

Markt reagiert gelassener als erwartet auf die angekündigten Anti-Dumping-Zölle

11. April 2013| Martin Schachinger, pvXchange
Der Preisanstieg bei Solarmodulen ist in Europa – zumindest bisher – nicht so stark ausgeprägt wie ursprünglich erwartet. Besonders die Preise für Dünnschichtmodule blieben im März relativ stabil und stiegen kaum an. Bei kristallinen Modulen aus Japan gab es gar einen erneuten moderaten Preisrückgang, während die Preise für europäische und chinesische Module in dieser Klasse leicht stiegen. WEITERLESEN

EU-Verordnung zu Anti-Dumping-Zöllen versetzt den Markt in Aufregung

15. März 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Die sich im Vormonat abzeichnende Trendwende bei den Preisen hat sich bestätigt. Sie ist sogar nochmals durch eine unvorhersehbare, für die Branche sehr unangenehme Entwicklung beschleunigt worden. In der ersten Märzwoche wurde der Wortlaut einer EU-Verordnung vom 01.03.2013 bekannt, aufgrund derer alle Importe von chinesischen Solarmodulen umgehend zollamtlich erfasst werden müssen. WEITERLESEN

Trendwende bei Modulpreisen erkennbar

18. Februar 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Das sich bereits seit Wochen abzeichnende Ende des Modulpreisverfalls wird nach aktuellen Erhebungen bestätigt. Waren die Durchschnittspreise Anfang des Jahres im Vergleich zu Dezember 2012 noch leicht gesunken, konnte für Ende Januar bereits eine Trendwende verzeichnet werden. WEITERLESEN

Installationstief zum Jahresende lässt Preise weiter fallen

18. Januar 2013 | Martin Schachinger, pvXchange
Wie zu erwarten, gab es auch im Dezember einen weiteren Preisrückgang bei Kristallinen Modulen und Dünnschichtmodulen. Wie schon im November sind für diese Entwicklung unter anderem die Bemühungen von Lieferanten und Großhändlern verantwortlich, ihre Produktbestände am Ende des Jahres soweit wie möglich zu reduzieren. WEITERLESEN